Neues Orchester Basel – Traumfragmente

Neues Orchester Basel – Traumfragmente

Franz Schubert (1797 – 1828) Das Leben ist ein Traum D269 David Lichtsteiner (*1990) Traumfragmente nach Franz Schubert, UA Franz Schubert Oktett D803

Sonntag, 10. Dezember 2017
2017-12-10 17:00:00 2017-12-10 19:00:00 Europe/Zurich Neues Orchester Basel – Traumfragmente Franz Schubert (1797 – 1828) Das Leben ist ein Traum D269 David Lichtsteiner (*1990) Traumfragmente nach Franz Schubert, UA Franz Schubert Oktett D803 Martinskirche
 
Türöffnung 16:30
Beginn 17:00
Ende 19:00
 
Martinskirche
Martinskirchplatz 4
4051 Basel
Schweiz
 
Karte anzeigen
Website des Veranstalters

Tickets kaufen

Franz Schubert (1797 – 1828) Das Leben ist ein Traum D269 David Lichtsteiner (*1990) Traumfragmente nach Franz Schubert, UA Franz Schubert Oktett D803

Die Bedingungslosigkeit, mit der sich Schubert der Musik verschrieb, wirkt wie eine Flucht. Der Komponist Johann Nepomuk Hummel schrieb nach einem Besuch bei Schubert: „Offenbar tat er eigentlich nur Musik - und lebte so nebenbei.“ Von Schubert selbst ist die Bemerkung überliefert, dass er „nur fürs Komponieren auf die Welt gekommen“ sei. Die Komposition des Oktetts steht im Zusammenhang mit Schuberts Lebenstraum, sich Anerkennung zu verschaffen als Komponist von Instrumentalmusik: „überhaupt will ich mir auf diese Art den Weg zur grossen Symphonie bahnen“

Heute, aus der geschichtlichen Distanz, erscheint uns Schuberts kompromissloses „Streben nach dem Höchsten in der Kunst“ selbstverständlich, sein Werk und sein Lebenslauf sind uns vertraut. Der Komponist David Lichtsteiner - mit 27 Jahren gleich alt wie Franz Schubert, als er sein Oktett schrieb - verwendet in seiner Komposition Fragmente und Skizzen Schuberts und fügt sie zusammen zu einem Kaleidoskop, das Schuberts Lebensträumen nachspürt.

Künstler

Vokalensemble pourChoeur; Einstudierung, Marco Beltrani; Leitung, Christian Knüsel

Bitte warten...