Christoph Irniger Pilgrim

Christoph Irniger Pilgrim

Atemberaubende Saxophon-Soli, intensives Zusammenspiel, ein farbenreicher Sound, der tief berührt und lange nachwirkt

Samstag, 5. Mai 2018
2018-05-05 20:30:00 2018-05-05 23:00:00 Europe/Zurich Christoph Irniger Pilgrim Atemberaubende Saxophon-Soli, intensives Zusammenspiel, ein farbenreicher Sound, der tief berührt und lange nachwirkt Kunsthaus Glarus
 
Türöffnung 19:30
Beginn 20:30
Ende 23:00
 
Kunsthaus Glarus
Kunsthaus Glarus
8750 Glarus
Schweiz
 
Karte anzeigen
Website des Veranstalters

Tickets kaufen

SOFORT Überweisung MasterCard Visa American Express PostFinance

Atemberaubende Saxophon-Soli, intensives Zusammenspiel, ein farbenreicher Sound, der tief berührt und lange nachwirkt

Das Quintett Pilgrim um den Züricher Tenorsaxophonisten Christoph Irniger ist über die Jahre zu einem der aufregendsten Ensembles des jungen europäischen Jazz gereift. Diese von Spielfreude und Ideenreichtum angetriebene Formation demonstriert mit Verve und viel Platz für Spontanität und Improvisation eindrücklich ihre pulsierende Tonkunst. Dabei zeigen die fünf Musiker eine Spielhaltung und Spielweise, die sich immer wieder neu bewähren und entwickeln muss. Sie belässt jedes Gruppenmitglied im gegenseitigen Vertrauen auf Originalität und Erfahrung. Der dazugehörige Soundtrack oszilliert zwischen rätselhafter Selbstreflexion und wilden Eruptionen, wobei die Musiker einen vollen, dichten Rundum-Sound schaffen, der sich nur schwer kategorisieren lässt.

Noten sind für Pilgrim nichts anderes als eine Überschrift, ein Thema einer möglichen Geschichte oder eine Tür, die in einen weiteren musikalischen Freiraum führt. Egal, welcher Musiker ein Thema aufgreift, er wird die Geschichte jeweils anders erzählen.

Künstler

Christoph Irniger (ts), Stefan Aeby (p), Dave Gisler (g), Raffaele Bossard (b), Michi Stulz (dr)

Bitte warten...